„Fly together – Fly with Friends“  – Top-Event der Spitzenklasse!

 

Das war der Hammer und ist Rekordverdächtig: mehr als 100 Personen waren Anfang Juni zu Gast bei der Interessengemeinschaft Modellflug (IMS) Bad Neustadt/Saale e.V. beim diesjährigen DMFV Workshop & Meeting für RC-Gleitschirmflieger und die Meinung der Teilnehmer war eindeutig: das war ein Mega-Event!

 

Erfolgskurs

Als Sportreferent Olaf Schneider in 2014 erstmalig zu einem DMFV Workshop für Gleitschirmflieger einlud war nicht absehbar, ob überhaupt jemand an einem solchen Event teilnehmen würde.

„Ich wäre damals froh gewesen, wenn wir 7 bis 10 Teilnehmer wären – dass wir nach nur vier Jahren einen derartigen Erfolg verbuchen, hätte ich nie zu träumen gewagt“

Mit diesen Worten begrüßte er zusammen mit seinem DMFV-Team Thomas Boxdörfer und Peter Wassmann die Teilnehmer beim Briefing in Bad Neustadt an der Saale.

 

 

 

 

 

 

Mit der IMS Bad Neustadt/Saale e.V. haben wir einen wahren Glücksgriff gemacht: das Gelände verfügt über ein großzügiges Flugfeld und einen separaten Startvorbereitungsraum, der kaum Wünsche offen lässt. Getoppt wird das Ganze durch viel Platz für die Tagesgäste / Hotelübernachter und den großen Bereich zum Campen vor Ort. Doch was nutz die beste 

Infrastruktur wenn der Verein an sich keinen Rückhalt hat und in der Lage ist, ein solches Event personell zu stemmen.

Thomas Limpert, 1. Vorsitzender des Vereins hat jedoch seine Mannschaft erfolgreich motiviert und trotz der schweren Termin- und Ferienzeit um Fronleichnam herum einen erstklassigen Service organisiert. An dieser Stelle ein dickes Lob und den Dank aller Teilnehmer an den Verein und seine tatkräftigen Helfer!

 

Workshop & Meeting

Von Beginn an ist der Workshop darauf ausgerichtet, Einsteigern, Neulingen und Interessenten vielseitiges Wissen zu vermitteln, damit der eigene Gleitschirm erfolgreich zum Einsatz gebracht werden kann. Grundlegende Technik, Basiswissen und das richtige Handling mit diesem Sportgerät wurde demonstriert – aber damit nicht genug. Das Konzept sieht ganz klar vor, dass es ein „Mitmach-Workshop“ ist – in kurzen Theorie- und Demonstrationsblöcken wurden besondere Akzenten zu  verschiedenen Themen gesetzt und dann hieß es für die Teilnehmer: mitmachen – ausprobieren – Spaß haben!

Neu ab diesem Jahr ist die Idee, den Workshop-Charakter um ein Treffen der erfahrenen Piloten zu erweitern.  „Mit diesem Konzept haben wir einen Volltreffer gelandet“, so Schneider, denn nun treffen Neulinge mit wenig oder gar keinen Kenntnissen auf diesem Gebiet, auf die mehr erfahrenen Piloten und Experten der Gleitschirmszene. Die geballte Kompetenz von Top-Piloten zusammen mit Einsteigern an einem Ort vereint ist eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten. Langjährige Erfahrung kann weiter gegeben werden und Neulinge nehmen derart viele Impressionen und Informationen mit nach Hause. Es gab ausnahmslos Lob auf ganzer Linie und alle haben mit einem dicken Grinsen im Gesicht den Tag beendet. So macht Lernen, Fliegen und der Erfahrungsaustausch einfach nur Spaß.

 

Präsenz auf oberstem Niveau

Aber nicht nur, dass man von alten Haasen lernen konnte – es gab auch eine Menge zu sehen. Die marktführenden Hersteller/Anbieter und Unterstützer der Gleitschirmbranche waren ebenfalls vor Ort und mitten drin im Geschehen.

Die Spezialisten der Firmen Opale Paramodels aus Frankreich, der Firma Cefics mit seinem „Punkair“-Team, der Firma Hacker Motor, die Firma Modellbau Friedel und der „Paradoktor“ von RC-Paragestell haben teilgenommen – Fachkompetenz auf oberstem Niveau!

Fluglehrer, Firmenpiloten und Top-Piloten standen nahezu dauerhaft an der Flightline: sie präsentierten die neusten Gleitschirme und deren Komponenten und standen stets allen Teilnehmern ausnahmslos mit Rat und Tat zur Seite. Zu allen Produkten gab es ausführliche Informationen und nahezu alle Produkte wurden nicht nur vorgeflogen – man konnte sie vielfach sogar selber fliegen und in Aktion live erleben.

Besonders aufgefallen ist hierbei dass es völlig egal war, wer welchen Gleitschirm und welche Technik zum Einsatz gebracht hat. Es gab keinerlei „Marken-Gerangel“ und kein Unterschied ob man einen kleinen oder einen großen Schirm fliegt – es gab einfach nur Gute-Laune-Stimmung auf ganzer Linie!

 

Schlüssel zum Erfolg

Einer der wesentlichen Schlüssel dieser gesamten Erfolgsgeschichte sind Kommunikation sowie Freude und Spaß am Gleitschirmfliegen. Der Leitsatz dieses Events „Fly together – Fly with Friends“ wurde wahrhaftig und auf ganzer Linie gelebt. Firmen, Händler, der ausrichtende Verein, das DMFV-Event-Team und alle Teilnehmer haben ausnahmslos dieses Event wesentlich mitgestaltet und zum Erfolg des Mega-Event der Superlative beigetragen. 

DANKE an ALLE!!


Ein Garant für ein eine erfolgreiche Organisation und Durchführung des “Mega-Events”:
der DMFV mit seinen Sportreferenten Thomas Boxdörfer (li.) und Olaf Schneider (re.)
sowie Thomas Limpert (mi.), 1. Vorsitzender der IMS Bad Neustadt/Saale e.V.